Magazin

»Digitol« startet neue Phase mit Pilotprojekten

von Familien-Blickpunkt.de am 30/07/2021 - 15:24 |

Themenfelder: Beruf und Familie, Leben und Gesellschaft

»Digitol« startet neue Phase mit Pilotprojekten

Alt und Jung beschäftigen sich mit Sozialen Medien, Fake News und der Sicherheit im Internet

Kreis Offenbach - Das im vergangenen Herbst von der Pro Arbeit – Kreis Offenbach initiierte Projekt „Digitol“ geht in eine neue Handlungsphase über. Ziel ist es, die Altersgruppen der unter 30- und der über 55-Jährigen im Kreis Offenbach für die Digitalisierung fit zu machen, das heißt sie im Umgang mit dem Internet und sozialen Medien zu schulen. Geplant ist, selbstentwickelte Aktionen weiter voranzubringen und dabei für mehr Klarheit und Sicherheit beim Thema Falschmeldungen zu sorgen. Außerdem geht es in dem von der Europäischen Kommission im Rahmen des Erasmus-Programmes geförderten Projekt darum, die Anwender- und Medienkompetenzen zu stärken.

Die Teilnehmenden sowie lokale Kooperationspartner, wie etwa Volkshochschulen, der Seniorenbeirat der Stadt Dietzenbach oder der Förder- und Kulturverein Dietzenbach, hatten die Idee, zunächst in der Kreisstadt und später in anderen Kommunen digitale Lernorte zu schaffen. Das könnte eine Art Internetcafé sein, in dem die Besucherinnen und Besucher mehr über Soziale Medien und die Quellen von Nachrichten erfahren.

In den Treffpunkten gibt es auch technische Unterstützung und man kann lernen, wie viel genutzte Apps funktionieren oder wie man bei Browser-Einstellungen auf Nummer sicher geht. „Digitol“ möchte die neu entstehenden Pilotprojekte so gestalten, dass sie eine Zukunft haben und lokal weitergetragen werden. Das soll unter anderem durch eine enge Zusammenarbeit mit lokalen Partnern ermöglicht werden.

„Wenn ,Digitol´ jetzt konkrete Pilotprojekte im Bereich Medienbildung und Medienkompetenz realisiert, geht es auch immer um die Begegnung von Jung und Alt, denn das Grundprinzip von Digitol ist der intergenerationelle Austausch über den Umgang mit Desinformationen im Internet“, sagt Kreisbeigeordneter Carsten Müller.

Die Altersgruppen der unter 30- und der über 55-Jährigen lernen in dem Projekt gemeinsam voneinander. Qualifizierte junge Leute übernehmen dabei zunächst die Aufgaben von Lehrenden, die ihr Wissen über Soziale Medien, wie Facebook, Instagram & Co, weitergeben. Gleichzeitig profitieren sie auch vom Wissensschatz und der Lebenserfahrung der Älteren. Bei „Digitol“ werden somit im sozialen Miteinander der Generationen und durch das gegenseitige Lernen Synergien genutzt.

Die Gruppe ist offen für Interessierte, die sich beteiligen möchten. Die Treffen sind montags und mittwochs von 18:00 bis 19:00 Uhr. Wer mitmachen und lernen will, kompetent die Möglichkeiten der Online-Welt zu nutzen, kann auch ohne vorherigen Kontakt zur Gruppe demnächst eine Veranstaltung besuchen. „Digitol“ lädt für Mittwoch, 11. August 2021, von 18:00 bis 20:00 Uhr, in das Capitol in Dietzenbach am Europaplatz ein. Dabei sollen die ersten Gedanken zu verschiedenen Pilotprojekten, beispielsweise den digitalen Lernorten und einer Veranstaltungsreihe zu Themen, wie Fake News, Medienkompetenz, Filterblase, Online-Werbung, Cookies & Co, konkretisiert werden.

Wer unter 30 und über 55 Jahre ist, kann sich für den Termin bei Benedikt Pötz, E-Mail: [email protected], Telefon 06074 8058-655 oder 0170 6584869, anmelden.

 

www.familien-blickpunkt.de

facebook



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden