Magazin

Adolf-Reichwein-Gymnasium in Heusenstamm radelt über 21.000 Kilometer

von Familien-Blickpunkt.de am 23/05/2022 - 16:16 |

Themenfelder: Beruf und Familie, Leben und Gesellschaft

Adolf-Reichwein-Gymnasium in Heusenstamm radelt über 21.000 Kilometer

Platz zwei beim Schulradeln im Kreis Offenbach

Kreis Offenbach - 21.382 Kilometer radelte das 144 Köpfe starke Team des Adolf-Reichwein-Gymnasiums in Heusenstamm und kam damit hinter dem Seriensieger der Kreis Offenbach-Wertung beim Schulradeln 2021, der Einhardschule in Seligenstadt, auf Platz zwei ins Ziel. Platz drei belegte die Hermann-Hesse-Schule in Obertshausen. Erste Kreisbeigeordnete Claudia Jäger und die Geschäftsführerin der ivm, Heike Mühlhans, überreichten den Pokal und die Urkunde an das Adolf-Reichwein-Gymnasium in Heusenstamm.

Insgesamt haben zehn Schulen im Kreis Offenbach am Schulradeln 2021 teilgenommen. Mit knapp 92.000 dokumentierten Kilometern war der Kreis Offenbach im hessenweiten Vergleich aller Landkreise ins komfortable Mittelfeld geradelt. „Beinahe 800 Teilnehmende konnten zum Mitmachen motiviert werden“, freute sich Claudia Jäger. „Mit jedem Fahrrad, das in unserem Kreis unterwegs ist, wird ein kleiner Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Außerdem wirkt sich das regelmäßige Radfahren positiv auf die Gesundheit aus und fördert die Eigenständigkeit von Schülerinnen und Schülern. Der Ausbau des Radverkehrs – ein Schwerpunkt des Leitbildes Mobilität – steht bei uns im Fokus.“

„Damit hat sich der Wettbewerb Schulradeln zu einer festen Größe im Kalender der Schulen etabliert. Alle Schulen sind auch in diesem Jahr wieder aufgerufen, kräftig in die Pedale zu treten. Schülerinnen und Schüler sowie Eltern und Lehrkräfte können so wieder zeigen, welches Potenzial im Radfahren steckt. Seit 2015 hat sich das Schulradeln in Hessen nicht nur als Wettbewerb, sondern das Radfahren zur Schule und in der Freizeit allgemein als eine attraktive Form der Nahmobilität für Schülerinnen und Schüler etabliert“, resümierte Heike Mühlhans, Geschäftsführerin der ivm, den Erfolg des Schulradelns.

Der Wettbewerb Schulradeln, der unter www.schulradeln.de umfassend beschrieben ist, ist einer von sechs Angebotsbausteinen des Fachzentrums Schulisches Mobilitätsmanagement, das das Land Hessen bei der ivm eingerichtet hat. „Damit werden Schulen, Schulträger und Kommunen bei der Umsetzung eines schulischen Mobilitätsmanagements unterstützt und die eigenständige Mobilität von Kindern und Jugendlichen mit einem breiten Angebot gefördert“, erklärt Heike Mühlhans die Idee des Fachzentrums, über das die Seite www.besserzurschule.de informiert.

Foto: Das Adolf-Reichwein-Gymnasium erlangte im Kreis Offenbach den 2. Platz beim Wettbewerb Schulradeln 2021. Erste Kreisbeigeordnete Claudia Jäger (rechts) überreichte zusammen mit der Geschäftsführerin der ivm GmbH, Heike Mühlhans (dritte von rechts), den Pokal und die Urkunde an Schülerinnen und Schüler der Schule, Schulleiter Peter Ritter (zweiter von rechts) sowie an Frau Sprotte, Koordinatorin Schulradeln und Schulgesundheitsfachkraft (dritte von links). © Kreis Offenbach 

 

 www.familien-blickpunkt.de

facebook



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden