Magazin

Hessen führt Ehrenzeichen für Rettungsdienstkräfte ein

von Familien-Blickpunkt.de am 19/07/2012 - 16:42 |

Themenfelder: Leben und Gesellschaft

Hessen führt Ehrenzeichen für Rettungsdienstkräfte ein

Wiesbaden (hsm) - In Hessen werden Rettungsdienstkräfte künftig mit einem besonderen Ehrenzeichen gewürdigt. Der Hessische Sozialminister Stefan Grüttner stellte heute das neue Hessische Rettungsdienstehrenzeichen in Wiesbaden vor und betonte: „Ohne die ehrenamtlichen Kräfte im Rettungsdienst, die viele Stunden unentgeltlich den hessischen Bürgerinnen und Bürgern mit ihrem Wissen in medizinischen Notlagen zur Seite stehen, wäre die flächendeckende medizinische Versorgung auf diesem qualitativ hohen Niveau in Hessen nicht denkbar.“ Das Hessische Rettungsdienstehrenzeichen stelle eine Anerkennung und Würdigung für die langjährig unentgeltlich geleistete Arbeit der Rettungskräfte dar und biete darüber hinaus für die jungen Mitbürgerinnen und Mitbürger einen Anreiz, sich ehrenamtlich - in einem so wichtigen Feld wie dem Rettungsdienst - aktiv zu engagieren.

Der hessische Rettungsdienst gewährleiste für die hessischen Bürgerinnen und Bürgern eine flächendeckende qualitativ hochwertige medizinische Erstversorgung, hob der Sozialminister hervor. Die gesetzlich festgeschriebene 10-minütige Hilfsfrist sei die kürzeste aller Flächenbundesländer und sorgt dafür, dass in der Regel zwischen Anruf und Eintreffen des Rettungswagens nicht mehr als 10 Minuten vergehen.

Jährlich absolvieren die rund 1.200 Notärztinnen und -ärzte sowie zirka 4.300 Rettungsdienstfachkräfte über 900.000 Einsätze in Hessen. „Die Zahlen der jährlichen Rettungseinsätze unterstreicht eindrucksvoll die Bedeutung des Rettungsdienstes für die hessische Bevölkerung“, so Grüttner weiter. Nur durch hochqualifiziertes Personal, das sich ständig durch Fort- und Weiterbildung dem medizinischen Fortschritt anpasse, sei es möglich, den hessischen Bürgerinnen und Bürgern die sachgerechte medizinische Versorgung zukommen zu lassen. „Die ehrenamtlichen Kräfte des Rettungsdienstes haben sich ebenfalls diesen fachlichen Standards zu stellen und nehmen in ihrer Freizeit nicht nur die Rettungsdiensteinsätze, insbesondere in den Nachtstunden und an Wochenenden, auf sich, sondern unterziehen sich regelmäßig entsprechenden Fort- und Weiterbildungen“, lobte der Sozialminister.

Das von der Landesregierung nun eingeführte Hessische Rettungsdienstehrenzeichen wird in drei Stufen verliehen. Die zu Ehrenden können von den Rettungsdienstorganisationen vorgeschlagen werden. Das Hessische Rettungsdienstehrenzeichen wird in der Stufe 1 mit einem goldenen Stern für mindestens 1.000 Stunden, in der Stufe 2 mit zwei goldenen Sternen für 2.000 Stunden und in der Stufe 3 mit drei goldenen Sternen für 3.000 Stunden für aktive ehrenamtliche Tätigkeit verliehen. „Mit der Verleihung dieses Abzeichens drücken wir nicht nur Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit aus. Die ehrenamtlichen Kräfte können mit dem Abzeichen erstmals auch nach außen ihr Engagement für die Gemeinschaft demonstrieren“, unterstrich Sozialminister Stefan Grüttner.

Weiter Informationen über den hessischen Rettungsdienst sowie über das Hessische Rettungsdienstehrenzeichen stehen im Internet unter www.hsm.hessen.de (Gesundheit / Rettungsdienst / Rettungsdienstehrenzeichen).

www.familien-blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden