Magazin

Kreis Offenbach vergibt nach Etat-Genehmigung Förderbescheide an Vereine

von Familien-Blickpunkt.de am 29/06/2021 - 15:05 |

Themenfelder: Freizeitgestaltung, Leben und Gesellschaft

Kreis Offenbach vergibt nach Etat-Genehmigung Förderbescheide an Vereine

Kreis Offenbach - Mit der Genehmigung des Haushaltsplans 2021 durch das Regierungspräsidium Darmstadt Mitte Juni ist für den Kreis Offenbach der Weg wieder frei, Kultur- und Sportvereinen Förderbescheide zu übergeben, damit sie ihre gesellschaftlichen Aufgaben weiter erfüllen können. „Die Pandemie sorgte bei vielen Vereine wegen des fehlenden Spiel- und Trainingsbetriebs, der Absage von Veranstaltungen sowie sportlichen Wettkämpfen und wegen des Ausfalls von Festen für große Schwierigkeiten oder bedrohte gar deren Existenz“, resümiert Landrat Oliver Quilling. „Deshalb ist die Förderung der Vereine in Krisenzeiten sowie eine zusätzliche Unterstützung durch unser Hilfsprogramm besonders wichtig. Mit den finanziellen Zuschüssen schaffen es die Vereine leichter, nach Corona wieder in Schwung zu kommen und ihre vielfältigen Angebote aufrechtzuerhalten.“

Die Förderbescheide des Kreises bilden für viele Vereine das Fundament, auf dem die kreative Arbeit im Sport und in der Kultur, die überwiegend von ehrenamtlichen Kräften getragen wird, wachsen kann. Der Geschichts- und Heimatverein Dreieichenhain erhält für sein Engagement 60.000 Euro. Das Geld fließt unter anderem in den Erhalt der ehemaligen Reichsburg Hayn und kommt der Arbeit des Dreieich-Museums zugute.

Für seine umfangreichen Aufgaben zur Förderung der knapp 370 Vereine mit den rund 115.000 Mitgliedern bekommt der Sportkreis Offenbach 25.000 Euro. Weitere 7.000 Euro gehen vom Kreis Offenbach nach Langen. Dort werden talentierte Kinder und Jugendliche im Basketball-Teilzeit-Internat von professionellen Trainerinnen und Trainern gefördert. Die vereinsübergreifende Arbeit umfasst sowohl eine sportliche als auch eine pädagogische Betreuung. Im Mannschaftssport war das Zentrum in Langen 1985 bundesweit das erste Teilzeit-Internat.

5.000 Euro Zuschüsse aus dem Budget der Vereinsförderung fließen an das Kreisjugendorchester. Das Ensemble gehört zum gleichnamigen gemeinnützigen Verein und wurde vor 13 Jahren auf Initiative der lokalen Musikschulen, der Stiftung „Miteinander Leben“ sowie der Kulturstiftung der Sparkasse Langen-Seligenstadt gegründet. Die Schirmherrschaft für das Nachwuchsorchester hat Landrat Oliver Quilling übernommen.

 

www.familien-blickpunkt.de

facebook



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden