Magazin

Kreis unterstützt Vereine und Kultureinrichtungen

von Familien-Blickpunkt.de am 10/02/2021 - 15:35 |

Themenfelder: Beruf und Familie, Freizeitgestaltung, Leben und Gesellschaft

Kreis unterstützt Vereine und Kultureinrichtungen

Eine Hand hält mehrere aufgefächerte Euro-Geldschein zur Übergabe bereit.

Eine halbe Million Euro Zuwendungen plus 50.000 Euro Sonderhilfe

Kreis Offenbach - In schwierigen Zeiten der Pandemie mit eingeschränkten Sport- und Kultur-Angeboten sowie vielen Ausfällen im Trainings-, Probe- und Spielbetrieb gibt es für Vereine und Verbände jetzt gute Nachrichten. Der Kreis Offenbach unterstützt die Gruppen in der Krise mehr als sonst und zahlt weitere Zuschüsse aus. Wegen der Pandemie und der damit verbundenen Probleme der Vereine hat der Bereich Förderung des Ehrenamtes, Sport und Kultur der Kreisverwaltung zusätzlich ein Sonderhilfsprogramm mit 50.000 Euro aufgelegt, um allen in ihrer Existenz bedrohten Vereinen unter die Arme zu greifen.

Der Rest der regulären Zuschüsse aus dem Etat des vergangenen Jahres geht in diesem Monat an acht Vereine, die eine Unterstützung beantragt hatten. Die Summe in Höhe von 123.000 Euro wird überwiegend für die Modernisierung von Sportstätten wie etwa die Dachsanierung, die Instandhaltung von Tennisplätzen und Reithallen oder für Flutlichtanlagen verwendet. Den größten Betrag der Zuwendungen bekommt der Jügesheimer Sport- und Kulturverein JSK Rodgau mit 100.000 Euro für den Neubau eines Kunstrasenplatzes. Das neue Spielfeld soll in diesem Jahr fertiggestellt werden.

„Die Pandemie macht auch vielen Vereinen und Verbänden schwer zu schaffen. In Krisenzeiten sind die finanzielle Unterstützung der Gruppen und die Förderung des ehrenamtlichen Engagements deshalb besonders wichtig. Wir haben auch für dieses Jahr wie 2020 jeweils eine halbe Million Euro an Hilfen vorgesehen“, sagt Landrat Oliver Quilling. Ferner stellt der Kreis Offenbach in einem Soforthilfsprogramm zusätzlich 50.000 Euro zur Verfügung, um Vereine und Organisationen, die wegen der Corona-Pandemie vor dem Aus stehen, zu stützen.

Mit der Unterstützung will der Kreis Offenbach dem Breitensport Impulse geben und das gesellschaftliche Engagement der Sportvereine stärken. Zuschüsse erhalten Vereine unter anderem für Neuanschaffungen im Trainings- und Sportbetrieb, für ihre Zusammenarbeit mit Schulen sowie für bauliche Projekte, wie etwa energetische Sanierungen der Vereinsgebäude und -anlagen oder für den Neubau von Sporthallen oder Sportplätzen.

Damit die kulturellen Angebote in ihrer Vielfalt erhalten bleiben, sollen Musik- und Gesangvereine im Kreis in diesem Jahr Zuwendungen in Höhe von knapp 90.000 Euro bekommen. Für den laufenden Betrieb benötigen viele Musikvereine mehr Geld als andere, denn sie müssen auch Dirigentenhonorare, Instrumente und deren Unterhalt sowie Noten finanzieren.

Die Kulturförderung des Kreises legt besonderen Wert auf die Unterstützung junger Talente. So wird beispielsweise das seit über zehn Jahren bestehende Kreisjugendorchester unterstützt. Außerdem fördert der Kreis den Aufbau des Kreisjugendchores. Beide Gruppen erhalten in diesem Jahr rund 10.000 Euro für ihre Arbeit. Die Zuwendungen werden unter anderem für gemeinsame Proben und Fahrten der jungen Sängerinnen, Sänger, Musikerinnen und Musiker verwendet.

Eine finanzielle Unterstützung aus dem mit 50.000 Euro gefüllten Geldtopf des Sonderprogrammes des Kreises hatten 60 Vereine beantragt, die allesamt angaben, in ihrer Existenz gefährdet zu sein. Der Aufruf des Bereichs Förderung des Ehrenamtes, Sport und Kultur der Kreisverwaltung lief über die kommunalen Sport- und Kulturämter. Neben anderen Initiativen erhalten 27 Sportvereine vom Kreis 24.000 Euro und 15 Musikvereine zusammen 12.000 Euro. Zuschüsse fließen auch vom Bund, Land, den Kommunen und anderen Geldgebern. Die Summe dieser finanziellen Unterstützung, die die Vereine, Initiativen und Kultureinrichtungen im Kreis Offenbach bekommen, beträgt 127.000 Euro.

„Wir werden alle uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten nutzen, um die negativen Folgen der Krise abzufedern und das Bestehen der Vereine zu sichern. Keinem Sportverein soll die Puste ausgehen, kein Gesangverein verstummen, kein Musikverein darf die Instrumente zur Seite legen und keine Selbsthilfegruppe den Mut verlieren. Die Vielfalt der Vereinswelt ist ein wertvolles Gut, das unser Leben abwechslungsreicher macht, deshalb sehe ich es als gesellschaftliche Aufgabe an, die Existenz der Vereine zu sichern“, betont Landrat Oliver Quilling.

 

www.familien-blickpunkt.de

facebook



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden