Magazin

Kreis Offenbach erwartet bislang keine steigenden Asylbewerberzahlen

von Familien-Blickpunkt.de am 22/04/2015 - 09:24 |

Themenfelder: Leben und Gesellschaft

Kreis Offenbach erwartet bislang keine steigenden Asylbewerberzahlen

Kreis Offenbach - Im ersten Quartal des Jahres 2015 wurden dem Kreis Offenbach 280 Flüchtlinge zugewiesen. Diese Zahl sollte sich nach jetzigem Kenntnisstand auch im zweiten Quartal nicht signifikant verändern, so sieht es auch das Regierungspräsidium in Darmstadt, das die Flüchtlinge zuweist. „Vor diesem Hintergrund geht der Kreis Offenbach nach wie vor davon aus“, erklärt Sozialdezernent Carsten Müller, „dass die von uns kalkulierte Zahl von 1.370 Flüchtlingen in diesem Jahr voraussichtlich nicht überschritten wird. Für das erste Halbjahr waren ursprünglich 540 Flüchtlinge angekündigt worden, 560 werden es vermutlich werden.“

Derzeit werden allerdings in der öffentlichen Diskussion die vom Bund vorliegenden Prognosen, die mit 300.000 Neuankömmlingen kalkulieren, von einigen Ländern angezweifelt. Hier werden bereits Zahlen von 500.000 Flüchtlingen genannt. „Im Zuge dieser Diskussion habe ich präventiv die Bürgermeister und Sozialdezernenten der Städte und Gemeinden informiert“, so Carsten Müller, „dass unter diesen Voraussetzungen natürlich auch die Zuweisungen an die Kommunen steigen. Dies ist aus den immer wieder erhobenen Forderungen nach transparenter Information aus dem Kreishaus geschuldet. Fest steht allerdings derzeit, dass es im Kreis Offenbach keine signifikanten Anzeichen dafür gibt, dass die von uns prognostizierte Zahl von 1.370 Flüchtlingen tatsächlich im laufenden Jahr signifikant überschritten wird. Die realen Zahlen des ersten Quartals und die angekündigte Zahl des zweiten Quartals mit in der Summe von 560 Flüchtlingen zeigt, dass wir in dem erwarteten Rahmen liegen.“

www.familien-blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden