Magazin

Photovoltaikanlagen auf Seligenstädter Schulen

von Familien-Blickpunkt.de am 28/06/2016 - 10:25 |

Themenfelder: Leben und Gesellschaft

Photovoltaikanlagen auf Seligenstädter Schulen

Übergabe der Photovoltaikanlagen in Seligenstadt

Kreis Offenbach - Erste Kreisbeigeordnete Claudia Jäger hat am Freitagvormittag gemeinsam mit dem Geschäftsführer Jens Hommel der Jens Hommel und Marco Ditzel Photovoltaik GbR aus Biebergemünd die Photovoltaikanlagen auf den Dächern der Einhardschule und Merianschule in Seligenstadt offiziell eingeweiht. Beide Anlagen wurden im Winter montiert und sind Anfang Februar ans Netz gegangen.

1.772 Module sind auf den Schuldächern in der Einhardstraße verbaut worden. Mit über 2.000 Quadratmetern ist auf dem Dach der Einhardschule die größte Modulfläche entstanden. Fast 400 Kilowatt leisten die neuen Photovoltaikanlagen auf den Dächern der beiden Schulen in Seligenstadt bei Sonnenschein. Dies entspricht dem Verbrauch von 170 durchschnittlichen Zwei-Personen-Haushalten im Jahr.

„Insgesamt haben wir inzwischen auf 28 Schuldächern im Kreis Offenbach Photovoltaikanlagen“, führt Erste Kreisbeigeordnete Claudia Jäger abschließend aus. „Wir leisten damit auch einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz. Gleichzeitig sind die Photovoltaikanlagen ein gutes Beispiel für Physik in der Praxis.“ Der Strom wird vorrangig in den Schulen direkt verbraucht, nur die Überschüsse an Wochenenden und in den Ferien fließen ins öffentliche Stromnetz. Es ist zu erwarten, dass die Schulen künftig mehr als die Hälfte ihres gesamten Strombedarfs von der Sonne gedeckt bekommen und nur in Randzeiten Strom aus dem Netz beziehen müssen.

www.familien-blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden