Magazin

Vorsicht beim Faschingszoll

von Familien-Blickpunkt.de am 04/03/2011 - 14:19 |

Themenfelder: Leben und Gesellschaft

Vorsicht beim Faschingszoll

(kk) Mitten auf der Straße stehen Kinder - Autos hupen - die Kinder springen zur Seite, weil das Auto nicht anhält. So oder so ähnlich spielen sich diese gefährlichen Szenen jedes Jahr erneut zur Karnevalszeit ab! "Faschingszoll!" steht auf den Schildern der Kinder, die die Autofahrer dazu bewegen sollen, sich mit Bonbons oder Geld die Weiterfahrt zu erkaufen. Viele Fahrer verstehen dieses verbotene Verhalten jedoch nicht, so dass mitunter gefährliche Situationen entstehen.

Die Polizei warnt daher Kinder und Jugendliche davor, sich direkt auf die Straße zu stellen, gar Seile oder Schranken über die Fahrbahn zu legen. Wenn etwas passiert, wird aus dem "Spaß" schnell Ernst. Verletzungen oder Schäden an Autos sind die Folge. Zudem ist der gefährliche Eingriff in den Straßenverkehr kein "Kinderspiel", sondern kann die verantwortlichen Eltern teuer zu stehen kommen.

An die Autofahrer appelliert die Polizei, auch wenn sie nicht zahlen wollen, bitte mit Bedacht an den "Zöllnern" vorbei zu fahren.



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden