Magazin

Von Bienchen und Blümchen

von Familien-Blickpunkt.de am 21/11/2010 - 16:29 |

Themenfelder: Leben und Gesellschaft

Von Bienchen und Blümchen

Unsere Jugendlichen sind besser aufgeklärt denn je. Um diesen Standart hochzuhalten, startet derzeit eine neue Initiative zur Sexualaufklärung von Jugendlichen. Ziel ist es, Heranwachsende zu befähigen, bei sexuellen Kontakten rechtzeitig miteinander über Verhütung zu sprechen und sie für riskante Situationen zu sensibilisieren. Dabei sollen insbesondere Jungen angesprochen werden, in punkto Verhütung mehr Verantwortung zu übernehmen. Mädchen sollen darin bestärkt werden, Verhütung durchzusetzen.

Die Jugendlichen dort abholen wo sie sich befinden.

"Wir müssen Jungen und Mädchen in ihrer persönlichen Lebenswelt und in den Online-Communities zu Fragen von Sexualität, Liebe und Partnerschaft erreichen. Die Initiative 'Bleib entspannt. Mach dich schlau.' geht hier neue innovative Wege", erklärt die Bundesministerin Kristina Schröder. Einer aktuellen BZgA-Studie zufolge verhüten Jugendliche heute besser als je zuvor. Nur je acht Prozent der deutschen Mädchen und Jungen zwischen 14 und 17 Jahren geben an, beim ersten Mal keine Verhütungsmittel benutzt zu haben.

Pfeift Machmut mehr auf Verhütung als Fabian?

Vor allem Jugendliche mit Migrationshintergrund sollen mit der neuen Initiative noch besser erreicht werden, denn sie haben einen besonderen Aufklärungsbedarf. Zwar habe sich das Verhütungsverhalten auch in dieser Gruppe weiter verbessert. Doch verglichen mit ihren deutschen Altersgenossen verhüteten Jugendliche mit Migrationshintergrund noch immer seltener. Laut der BZgA-Studiegeben zwölf Prozent der Mädchen und 18 Prozent der Jungen mit Migrationshintergrund an, beim ersten Mal nicht verhütet zu haben. Zudem sind Jungen aus Migrantenfamilien früher und damit insgesamt häufiger sexuell aktiv als deutsche Jungen.

 

 



Kommentare


21/11/2010 - 17:11

Darf Machmut überhaupt als Jugendlicher und vor der Ehe schon Sex haben?

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden