Magazin

Stressfreier Urlaub mit dem Haustier

von Familien-Blickpunkt.de am 23/06/2016 - 10:02 |

Themenfelder: Freizeitgestaltung, Leben und Gesellschaft

Stressfreier Urlaub mit dem Haustier

Kreis Offenbach - Sommerzeit heißt Urlaubszeit. Doch was ist mit dem Haustier? Der Fachdienst Veterinärwesen und lebensmittelrechtlicher Verbraucherschutz gibt Tipps, die bei der Vorbereitung einer Urlaubsreise mit Tier helfen. Dabei gilt grundsätzlich, unbedingt ausreichend Vorlaufzeit zur Klärung von Fragen einzuplanen.

Im ersten Schritt sollte überprüft werden, ob Haustiere am Reiseziel erwünscht sind. Weiterhin ist es ratsam, abzuschätzen, ob das Haustier überhaupt geeignet ist, eine Urlaubsreise mitzumachen. Für manche bedeutet der Umgebungswechsel Stress, andere empfinden die Reise als Abwechslung. Eine Rücksprache mit dem Tierarzt kann bei der Einschätzung helfen.

Bei Reisen innerhalb der EU benötigen Hunde, Katzen und Frettchen einen Mikrochip und einen gültigen EU-Heimtierausweis, in dem die Mikrochipnummer sowie der Impfstatus (insbesondere gegen Tollwut) eingetragen sind. Außerdem sollte rechtzeitig vor Reisebeginn geklärt werden, welche spezifischen Krankheiten in dem jeweiligen Urlaubsland vorkommen können. Bei Reisen über EU-Grenzen hinweg müssen oft weitere Anforderungen wie Mitführen eines Maulkorbs oder Gesundheitszeugnisses beziehungsweise einer Seuchenfreiheitsbescheinigung erfüllt werden. Nur bei Heimtieren sind besondere Impfungen oder Zeugnisse in der Regel nicht erforderlich.

Während einer Autofahrt müssen neben den Insassen auch die Vierbeiner gesichert werden, um das Unfall- und Verletzungsrisiko möglichst gering zu halten. Zum Transport sind ausreichend große, fest installierte Transportboxen im Kofferraum empfehlenswert. Es ist ratsam, die Vierbeiner bereits einige Zeit vorher an die Boxen gewöhnen, um Stress zu vermeiden. Je nach Dauer der Fahrt freut sich das Tier über regelmäßige Pausen. Tiere sollten nie über einen längeren Zeitraum alleine im Auto gelassen werden, um besonders an heißen Tagen Gesundheitsschäden durch Überhitzung zu vermeiden.

Bei einer Flugreise dürfen Tiere generell nur in geeigneten Transportboxen im Laderaum mitfliegen. Ausnahmen für kleinere Haustiere sind bei einigen Fluggesellschaften erlaubt.

Bei Fragen rund um die Urlaubsreise mit dem Haustier steht neben dem Tierarzt der Fachdienst Veterinärwesen unter der Telefonnummer 06074/8180-63900 oder per E-Mail an [email protected] zur Verfügung.

www.familien-blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden