Magazin

Stiftung »Miteinander Leben« unterstützt Ausflug von Menschen mit einem Handicap

von Familien-Blickpunkt.de am 26/06/2018 - 11:01 |

Themenfelder: Leben und Gesellschaft

Stiftung »Miteinander Leben« unterstützt Ausflug von Menschen mit einem Handicap

Kreis Offenbach - Der Kreisbeigeordnete Carsten Müller, Mitglied des Vorstands der Stiftung „Miteinander Leben“, hat am Montag in der Albrecht-Tuckermann-Wohnlage in Langen einen Scheck über 1.400 Euro an Vertreter der Behindertenhilfe in Stadt und Kreis Offenbach e.V. überreicht. Das Geld fließt in ein kulturpädagogisches Erlebnisprojekt für Menschen mit Behinderung, in dessen Verlauf die Bewohner der Behindertenwohnanlagen in Langen und Seligenstadt unter anderem einen Ausflug zu den „Märchenfestspielen 2018“ in Hanau unternehmen.

„In den Anlagen in Langen und Seligenstadt leben zurzeit 126 Männer und Frauen mit einem Handicap in vier stationären Einrichtungen beziehungsweise im ‚Ambulant betreuten Wohnen‘. Die Möglichkeiten dieser Menschen auf kulturelle Teilhabe sind stark eingeschränkt. Mit dem Zuschuss wollen wir ihnen die Möglichkeit geben, Kultur live zu erleben und so den Inklusionsgedanken im Kreis Offenbach ein weiteres Mal ganz konkret mit Leben füllen“, begründete Carsten Müller das Engagement der Stiftung. „Hinzu kommt, dass es im Wohnverbund Langen/Seligenstadt die Theatergruppe ‚Tuckerfrauen und Tuckermänner‘ gibt, die bereits bei inklusiven Theaterprojekten und Aufführungen mitgemacht hat und deren Mitglieder eine besondere Verbindung zum Schauspiel und zur Kultur haben!“

Foto: Sie stellten sich bei der Scheckübergabe der Fotografin: Geschäftsführer Alfred Fippl (Behindertenhilfe Stadt und Kreis Offenbach), Inge Dufka, Robert Maßholder (Wohnverbundsleiter), Karl-Heinz Richter, Mitarbeiter Gianpaolo Margin, Heinz Bratengeier sowie Kreisbeigeordneter Carsten Müller.

www.familien-blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden