Magazin

Stiftung »Miteinander Leben« unterstützt Theaterprojekt »Joe - ein Stück aus dem Himmel«

von Familien-Blickpunkt.de am 08/12/2020 - 14:42 |

Themenfelder: Freizeitgestaltung, Leben und Gesellschaft

Stiftung »Miteinander Leben« unterstützt Theaterprojekt »Joe - ein Stück aus dem Himmel«

Kreis Offenbach - Ein Rödermärker Original wird posthum noch einmal lebendig. Das Alternative Zentrum, AZ Rödermark, bringt das Theaterprojekt „Joe – ein Stück aus dem Himmel“ auf die Bühne und präsentiert damit eine Erzählung von den kleinen Leuten im Volk. „Joe“ ist dabei eine fiktive Figur, doch sicherlich erinnern sich viele an den stadtbekannten Mann mit schwarzer Perücke, der bei Festen gern an der Bühne Luftgitarre spielte. Er verstarb 2018 im Alter von 70 Jahren. Für die künstlerische Umsetzung dieser Hommage an „Joe“ und all die anderen kleinen Leute erhält das Alternative Zentrum von der Stiftung „Miteinander Leben“ einen Zuschuss in Höhe von 1.000 Euro.

Mit der Ausarbeitung des Bühnenstückes befasst sich der Autor und Schauspieler Oliver Nedelmann von „Theater & nedelmann“ in Rödermark. Das Alternative Zentrum hat ihn gebeten, zu „Joe“ zu recherchieren, zu schreiben, zu proben und zu spielen. Die Premiere ist für Anfang des nächsten Jahres geplant, falls die Corona-Pandemie es zulässt.

„Zum 40. Geburtstag der Stadt Rödermark betrachtet das Theaterprojekt die Geschichte der Kommune aus einer ganz besonderen Perspektive und stellt dabei die einfachen Leute in den Fokus. Das fördert bisher versteckte und skurrile Anekdoten aus Ober-Roden und Urberach zutage. Das Publikum kann sich auf eine phantasievolle Theatergeschichte freuen, die mit einem Augenzwinkern besondere Persönlichkeiten vorstellt“, sagt Landrat Oliver Quilling, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes von „Miteinander Leben“.

Mit der Förderung des Theaterprojektes des Alternativen Zentrums, das seit rund 40 Jahren – auch in Kooperation mit der örtlichen Kelterscheune – eine Reihe kultureller Veranstaltungen organisiert, will die Stiftung „Miteinander Leben“ ganz bewusst eine Kultureinrichtung im Kreis Offenbach unterstützen, die wie viele andere wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr vor Problemen steht. Wenn „Joe“ bühnenreif ist, soll er sich nicht nur an den üblichen Spielorten präsentieren. Die Geschichte über die einfachen Leute aus dem Volk wird 2021 auch in Kneipen und Vereinsheimen aufgeführt. Der Schauspieler Oliver Nedelmann soll dafür eine abendfüllende Variante von rund 75 Minuten sowie eine „Kneipenversion“ mit 30 Minuten einstudieren.

 

www.familien-blickpunkt.de

facebook



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden