Magazin

Landrat übernimmt Schirmherrschaft für die Sammlung des "Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge"

von Familien-Blickpunkt.de am 05/10/2018 - 11:18 |

Themenfelder: Leben und Gesellschaft

Landrat übernimmt Schirmherrschaft für die Sammlung des "Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge"

Kreis Offenbach - Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. führt auch in diesem Jahr wieder eine Haus- und Straßensammlung durch. Vom 20. Oktober bis zum 25. November 2018 werden ehrenamtlich engagierte Menschen im Kreis Offenbach um Unterstützung für einen guten Zweck bitten.

Im Auftrag der Bundesregierung pflegt der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge gegenwärtig über 820 Kriegsgräberstätten in 45 Staaten, in denen über zwei Millionen Kriegstote ihre letzte Ruhestätte gefunden haben. Mit einer aktiven Jugend- und Bildungsarbeit sensibilisiert der Volksbund zudem Jugendliche für Frieden und Gerechtigkeit.

„Der Kreis Offenbach unterstützt diese Sammlung. Ich habe daher denjenigen, die mit der Sammelbüchse von Tür zu Tür gehen, ein Schreiben mitgegeben, in dem ich darum bitte, dem Volksbund durch eine Spende die Fortführung seiner wichtigen Arbeit zu ermöglichen“, betont Landrat Oliver Quilling.

Die aktuelle Sammlung steht auch diesmal wieder unter dem Motto „Kriegsgräber erzählen Geschichte(n)“. Das Motto soll die historische Bedeutung der Pflege von Kriegsgräbern verdeutlichen. Der Erlös geht an Bildungsinitiativen oder kommt der Erinnerungsarbeit sowie historischen Forschungsprojekten zu Gute. Quilling: „Der Verein leistet damit einen wichtigen Beitrag für Frieden und Freiheit. Deshalb übernehme ich auch in diesem Jahr wieder die Schirmherrschaft für die Sammelaktion des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V..“

www.familien-blickpunkt.de



Kommentare


Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

*Name:
*E-Mail:
Website:
*Kommentar:
  Bitte geben Sie den Text, den Sie links im Bild sehen, in das Textfeld ein. Hierdurch werden automatische Kontaktanfragen verhindert.
Bild mit dem Bestätigungscode kann nicht angezeigt werden